zurück



Neurodermitis

Neurodermitis

Neurodermitis ist eine schubweise auftretende Entzündungsreaktion der Haut, die chronisch verläuft und sich in entzündlichen Ekzemen und massivem Juckreiz äußert. Ihren Beginn nimmt sie meist schon im Kindesalter und als auslösende Faktoren werden Umwelteinflüsse ebenso benannt wie eine genetische Disposition.

Die einzelnen Schübe können durch viele verschiedene äußere und innere Einflüsse, wie Wärme, Klima, Kratzen, Schweiß, Ernährung, Abwehrschwäche, psychische Belastungen und Infektionen, ausgelöst und auch verstärkt werden.

Die Neurodermitis ist nicht heilbar, lässt sich aber mit verschiedenen Wirkstoffen, vorrangig in Salbenform recht gut therapieren. Kortisonsalbe beispielsweise trägt sehr gut zu einer Verbesserung der Symptomatik bei.

1

Behandlung von Neurodermitis

Anfang - Stichwörter:
Behandlung von Neurodermitis und Was hilft bei Neurodermitis
Neurodermitis